Realogis veröffentlicht Renditenentwicklung von Logistik- und Industrieimmobilien im Q3 2018


•    Renditen für Trophy-Immobilien an Top-Standorten sinken auf 4,4%, Light Industrial Objekte liegen zwischen 5,25 % und 5,80 %


München, 13. September 2018 – Hohe Grundstücks- und Errichtungspreise, ein großer Anlagedruck aufseiten der Investoren und der Mangel an Produkten innerhalb der Assetklassen führen zu einer weiteren Senkung der aktuellen Renditen von Logistik- und Industrieimmobilien sowie Industrie- und Gewerbeparks. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Immobilienberatungsunternehmens Realogis.

So hat die Spitzen-Bruttorendite für Trophy-Immobilien (Logistik- und Industrieimmobilien an den Top-Standorten Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, Frankfurt und München mit einer Mindestlaufzeit von 10 Jahren und AAA-Mietern) innerhalb der letzten neun Monate von 4,60 % um 20 Basispunkte nachgegeben. Der Ertrag für Immobilien an denselben Top-Standorten mit einer überdurchschnittlichen Mietvertragslaufzeit reduzierte sich von 4,90 % auf 4,75 %. Die höchste Rendite in diesem Segment erzielten mit 5,00 % Objekte mit mittelfristiger Mietvertragslaufzeit (Rückgang gegenüber Januar 2018: 30 Basispunkte).

„Infolge der skizzierten Rahmenbedingungen für Logistik- und Industrieimmobilien wird das Segment Light Industrial noch stärker in den Fokus der Anleger rücken und seinen Anteil am Transaktionsvolumen wesentlich erhöhen“, sagt Oliver Raigel vom Realogis-Investmentteam.

Im Gegensatz zu von Logistik- und Industrieimmobilien fielen die Spitzenbruttorenditen bei Industrie- und Gewerbeparks an denselben Top-Standorten vergleichsweise höher aus. Während Produkte der neuesten Generation mit einer Mindestlaufzeit von zehn Jahren nunmehr bei 5,25 % rangieren, erzielen sie bei überdurchschnittlichen Mietvertragslaufzeiten 5,50 % bzw. 5,80 % (mittelfristige Mietvertragslaufzeiten).

„Allerdings sind auch hier die Spitzenrenditen innerhalb der ersten neun Monate 2018 gefallen und das mit mehr als 100 Basispunkte deutlich höher. Diese aktuelle Entwicklung unterstreicht die hohe Attraktivität der Assetklasse für Investoren“, so Oliver Raigel.

 

 


Die erste Adresse für Industrie- und Logistikimmobilien: Firmengruppe Realogis www.realogis.de


Realogis ist das führende Beratungsunternehmen für die Vermietung von Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks mit untergeordneten Büroflächen in Deutschland. Die Führungsposition von Realogis im Vermietungsmarkt für Industrieimmobilien und Logistikimmobilien ist für Investoren die nachhaltige Ressource für die Realisierung qualitativer Investmentprodukte und Investmentchancen. Zur Firmengruppe gehören Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart sowie die Realogis Immobilien Deutschland GmbH, die für die Vermietung außerhalb der größten Städte verantwortlich zeichnet. Die bundesweite Betreuung der Investmentverkäufe erfolgt dezentral durch Spezialisten aus Düsseldorf, Frankfurt und München. Die Realogis Holding GmbH (München) ist für die Bereiche Unternehmensstruktur, Prozesse, Organisation sowie Personal und Marketing der Unternehmensgruppe Realogis zuständig.


Pressekontakt Realogis:

Silke Westermann, Senior PR Beraterin
SH/Communication – Agentur für Public Relations
Fritz-Vomfelde-Straße 34, D-40547 Düsseldorf
Tel: +49/211/53883-440, Fax: +49/211/53883-112
E-Mail: s.westermann@shcommunication.de

Unternehmenskontakt Realogis:
Kathrina Weiß
Realogis Holding GmbH
Rundfunkplatz 4, 80335 München
Tel: +49/89/51 55 69 0

Unternehmenskontakt Realogis:
Kathrina Weiß
Realogis Holding GmbH
Rundfunkplatz 4, 80335 München
Tel. +49/89/51 55 69 0

Zurück