Prologis weitet Präsenz in deutschen Schlüsselmärkten aus

  • Weltweiter Marktführer erweitert seine Präsenz in Deutschland durch Erwerb eines 260.000 Quadratmeter großen Portfolios

  • Die Objekte befinden sich hauptsächlich in Ballungszentren und ergänzen die urbane Wachstumsstrategie des Unternehmens


Düsseldorf (7. Juni 2022) – Prologis, weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche, hat heute die Akquisition eines Portfolios mit 11 Gebäuden in Deutschland bekannt gegeben. Die Gebäude befinden sich in Zielmärkten, die die Wachstumsstrategie des Unternehmens unterstützen: Rhein-Ruhr, Berlin, Rhein-Main, Rhein-Neckar, Hannover, Ulm und Regensburg.

Verkäufer ist ein von der UBS Real Estate GmbH verwalteter offener Spezial-AIF (Spezialfonds) deutscher Pensionsfonds, Versicherungsunternehmen und Stiftungen.

 

 


„Deutschland ist ein Wachstumsmarkt, und diese Akquisition ermöglicht es uns, sowohl bestehende als auch zukünftige Kunden besser zu unterstützen“, sagt Björn Thiemann, Senior Vice President, Country Manager, Prologis Deutschland. „Ein wichtiger Punkt ist, dass sich die meisten Objekte in städtischen Infill-Lagen befinden, was unseren Kunden hilft, noch näher am Endverbraucher zu sein.“

Die Immobilien verteilen sich auf insgesamt 60 Hektar Land in zentralen „Mikrolagen“ und umfassen sowohl schlüsselfertige Gebäude als auch neue Möglichkeiten für Entwicklungen. Prologis plant Sanierungen und Modernisierungen, darunter Solaranlagen auf den Dächern, Ladestationen für Elektrofahrzeuge und LED-Beleuchtung.


Der Kunde im Fokus

Ein Drittel des UBS-Portfolios ist an bestehende globale Kunden von Prologis vermietet. Darüber hinaus wird Prologis Deutschland durch die Transaktion zwei neue Großkunden und mehrere kleinere Neukunden hinzugewinnen. Bei zwei der erworbenen Gebäude handelt es sich um kurz- bis
mittelfristige Sanierungsobjekte auf rund 27 Hektar. Sobald die notwendigen Sanierungsarbeiten abgeschlossen sind, werden es die Immobilien Prologis ermöglichen, seinen Kunden in gefragten Regionen mit begrenzten Flächen qualitativ hochwertige Logistikflächen zu bieten.

„Diese Transaktion stellt die Umsetzung unserer Investmentstrategie in der Region dar, die darin besteht, das günstige Marktumfeld zu nutzen und eine stabile Einkommensbasis mit langfristigem Wachstumspotenzial zu schaffen“, sagt Peter Rocker, Director und Head of Transactions Germany bei UBS-AM REPM.

BNP und DLA Piper haben den Verkäufer repräsentiert. JLL, Hogan Lovells und AECOM berieten Prologis.

Über Prologis
Prologis, Inc. ist weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche mit dem Fokus auf schwer zugängliche, wachstumsstarke Märkte. Zum 31. März 2022 besaß bzw. verfügte Prologis auf konsolidierter Basis oder durch nicht konsolidierte Joint Ventures, über Anteile an Immobilien und Entwicklungsprojekte mit einer erwarteten Fläche von insgesamt etwa 93 Millionen Quadratmetern in 19 Ländern. Prologis vermietet moderne Distributionsanlagen an etwa 5.800 Kunden unterschiedlicher Branchen – insbesondere aus den Bereichen B2B und Handel / Online-Fulfillment.


Über UBS Asset Management

UBS Asset Management ist ein großer Asset Manager mit einer Präsenz in 23 Märkten. Das Unternehmen bietet Institutionen, Wholesale-Intermediären und Wealth-Management-Kunden auf der ganzen Welt Anlagekapazitäten und Anlagestile in allen wichtigen traditionellen und alternativen Assetklassen. UBS Asset Management ist ein führendes Fondshaus in Europa, der größte Anlagefondsverwalter in der Schweiz, der zweitgrößte Dach-Hedge-Fonds-Verwalter und einer der größten Immobilienanlagenverwalter der Welt www.ubs.com/realestate

Forward-Looking Statements
The statements in this release that are not historical facts are forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933, as amended, and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934, as amended. These forward-looking statements are based on current expectations, estimates and projections about the industry and markets in which Prologis operates, management's beliefs and assumptions made by management. Such statements involve uncertainties that could significantly impact Prologis' financial results. Words such as "expects," "anticipates," "intends," "plans," "believes," "seeks," "estimates," variations of such words and similar expressions are intended to identify such forward-looking statements, which generally are not historical in nature. All statements that address operating performance, events or developments that we expect or anticipate will occur in the future — including statements relating to rent and occupancy growth, development activity and changes in sales or contribution volume of properties, disposition activity, general conditions in the geographic areas where we operate, our debt and financial position, our ability to form new co-investment ventures and the availability of capital in existing or new co-investment ventures — are forward-looking statements. These statements are not guarantees of future performance and involve certain risks, uncertainties and assumptions that are difficult to predict. Although we believe the expectations reflected in any forward- looking statements are based on reasonable assumptions, we can give no assurance that our expectations will be attained and therefore, actual outcomes and results may differ materially from what is expressed or forecasted in such forward-looking statements. Some of the factors that may affect outcomes and results include, but are not limited to: (i) national, international, regional and local economic climates, (ii) changes in financial markets, interest rates and foreign currency exchange rates, (iii) increased or unanticipated competition for our properties, (iv) risks associated with acquisitions, dispositions and development of properties, (v) maintenance of real estate investment trust ("REIT") status and tax structuring, (vi) availability of financing and capital, the levels of debt that we maintain and our credit ratings, (vii) risks related to our investments in our co-investment ventures and funds, including our ability to establish new co-investment ventures and funds, (viii) risks of doing business internationally, including currency risks, (ix) environmental uncertainties, including risks of natural disasters, and (x) those additional factors discussed in reports filed with the Securities and Exchange Commission by Prologis under the heading "Risk Factors." Prologis undertakes no duty to update any forward-looking statements appearing in this release.

Medienkontakte
Prologis
Danielle van der Lem
Marketing & Communications Manager Northern Europe
Tel: +31 20 6556638
E-Mail: dvanderlem@prolog

STROOMER PR
Ina Schmaloske
Senior PR-Beraterin
Tel: +49 85 31 33 24
E-Mail: ina.schmaloske@stroomer.de

Zurück