Neues Fiege-Logistikzentrum nahe Köln liefert weltweit Produkte von Dräger aus

Für den Produzenten von Medizin- und Sicherheitstechnik wird Fiege zentraler Logistikpartner und übernimmt umfangreiche Value Added Services

 

Zülpich/Greven, 12.November.2020. Fiege wird neuer Logistikpartner von Dräger. Für das inter-national führende Unternehmen im Bereich Medizin- und Sicherheitstechnik wird Fiege weltweit Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser oder Versorgungszentren sowie Industriekunden, öffentliche Auftraggeber und Fachhändler mit Dräger-Produkten versorgen. In Zülpich nahe Köln errichtet Fiege ein Multi-User-Center mit 54.000 Quadratmetern Logistikfläche, größter Kunde am Standort wird Dräger. Der Neubau wurde komplett auf die zukunftsgerichteten Bedürfnisse von Dräger hin konzipiert. Zülpich wird der zentrale Logistik- und Distributions-Standort des Lübecker Traditionsunternehmens.


„Dräger ist aufgrund seiner Produktbreite als Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik ein besonderer Kunde für uns“, sagt Dirk Berlemann, Managing Director Fiege Healthcare. „Damit einher geht, dass wir ein großes Service-Portfolio anbieten konnten – von etlichen Mehrwert-dienstleistungen, die wir für Dräger erbringen, bis hin zu Zollabwicklungen.“ Gerade die Abwick-lung der Value Added Services für die Medizintechnik und Sicherheitstechnik bringe eine hohe Komplexität in den logistischen und kundenspezifischen Abläufen mit sich. Das Arbeiten in sepa-rierten – teilweise temperaturgeführten – Bereichen erfordere ein gut geschultes und eingespiel-tes Team in der Belegschaft, so Berlemann. „Zudem sind wir darauf vorbereitet, flexibel und schnell zeitkritische Bestellungen zu bearbeiten sowie kreative Lösungen für Sonderaufträge finden zu können.“


Im neuen Logistikzentrum in Zülpich wird Fiege ab 2022 die Logistik und Distribution für die bei-den Unternehmensbereiche von Dräger zusammenführen. Sebastian Krause, Director of Market Fulfillment and Global Distribution bei Dräger, sieht mit Fiege die Weichen in der Logistik auf Zu-kunft gestellt: „Neben der Erfahrung im Bereich HealthCare liefert uns Fiege auch die nötige Agi-lität und Innovationskraft, um mit den immer neuen Anforderungen unserer Kunden und dem Wachstum der Märkte Schritt zu halten.“ In der Medizintechnik produziert Dräger unter anderem Beatmungsgeräte für die Intensiv- und Notfallmedizin, Anästhesiegeräte oder Geräte für die me-dizinische Versorgung von Früh- und Neugeborenen. Im Bereich Sicherheitstechnik gilt Dräger als weltweit führender Hersteller von Personen- und Anlagenschutzausrüstung oder Gasmesstechnik.

 

 



Über Fiege:
Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbie-tern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2019 mit rund 19.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,7 Milliarden Euro. Mehr als 150 Standorte und Kooperationen in 14 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 3,3 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens. www.fiege.com

 

Über Fiege Healthcare: Fiege entwickelt seit 25 Jahren im Bereich Medizintechnik-, Pharma- und Kran-kenhaus-Logistik individuelle Kundenlösungen an 15 Standorten in Europa. Der Logistikdienstleister ver-sorgt schon jetzt viele Kliniken und Krankenhausgruppen in ganz Deutschland. Im Zuge der Corona-Krise hat Fiege ein Notfalllager-Konzept entwickelt. Ziel ist es, die Bestände kritischer Güter unter Einhaltung besonderer Sicherheitsvorschriften strategisch zu verteilen und Lieferketten sicherzustellen. Unter ande-rem betrifft das pharmazeutische und medizinische Versorgungsgüter sowie Lebensmittel und wichtige Produktionsmittel. Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit hat Fiege ab März 2020 die Bun-desländer und Kassenärztlichen Vereinigungen mit persönlicher Schutzausrüstung und Geräten für die Intensivmedizin versorgt. Neben den dringend benötigten Schutzmasken verteilt Fiege auch Desinfekti-onsmittel, Handschuhe, Schutzkittel, Beatmungsgeräte, Patientenmonitore und weitere Schutzausrüstung.


Presse-Kontakt:
Julian Mester
Pressesprecher
FIEGE Logistik
Joan-Joseph-Fiege-Straße 1
48268 Greven
Germany
Phone: +49 (2571) 999 413
Mail to: julian.mester@fiege.com

Zurück